Augschburgerle®

Das AUGSCHBURGERLE® ist ein echtes Augsburger Original.

Das Augschburgerle® wurde unter der Schirmherrschaft der 2. Bürgermeisterin Eva Weber und Sozialreferent und 3. Bürgermeister Dr. Stefan Kiefer von der Augsburger Kunstpädagogin Marietta Lenke geschaffen, um ein Zeichen für die Familienstadt Augsburg zu setzen. Denn hier wird Familie gelebt und gefördert.
Die mittlerweile über 130 Holzfiguren, die in Augsburg verteilt sind und von Schulen, Kitas, MehrgenerationenTreffs und Familienstützpunkten gestaltet wurden, haben kürzlich wertvollen Nachwuchs bekommen.
Nachdem die coolen Augschburgerle®-Filzschlaufen-Schlüsselanhänger so großen Zuspruch fanden, war es an der Zeit, der Nachfrage nach einem Schmuckstück mit ebenso hohem Sympathiefaktor gerecht zu werden.

In bester Handwerkskunst hat Ulrike Petrak-Schmid in der Schmuckwerkstatt der Meringer Goldschmiede die hübschen, 2 cm großen Halsschmuck-Augschburgerle® aus 925er Sterlingsilber handgefertigt. Jedes einzelne Stück ein kleines bisschen anders. Das weibliche Augschburgerle® gibt‘s nur in einer limitierten Auflage von 200 Exemplaren. Der Förderverein Ki.E.S.® hat sich das Namensrecht für die Augschburgerle® gesichert und sorgt dafür, dass die erlösten Gewinne sozialen Projekten zugute kommen.

Foto: Stefan Karte